DIY: Aus Longsleeve und Kleidchen mach Tunika – oder: Der neue Schnitt ist da!

Für Schnittselberbastler kommt hier wie versprochen die Anleitung zum neuen Lieblingstunika-Schnitt, der ab sofort bei DaWanda zu haben ist.
Und das isser:

ll-tunika_1_0-2.jpg



SO GEHTS:
Gebastelt werden kann in Gr. 74 bis 116.
Dazu braucht ihr meinen Lieblingskleidchen- und meinen Longsleeve-Schnitt.
Ihr nehmt nun den Lieblingskleidchen-Schnitt eine Größe kleiner, als die Tunika am Ende werden soll. Diesen Schnitt kürzt ihr am Saum nochmal um eine weitere Größe.

Hinzu kommen die Ärmel des Longsleeves in der Größe, die ihr am Ende haben wollt.

Nun ersetzt ihr die Armausschnitte und Schulternähte des Lieblingskleidchens durch die des Longsleeves (ebenfalls in der am Ende gewünschten Größe). Die rückw. bzw. vorderen Mitten liegen dabei aufeinander. Dadurch muss dann die Position der Armausschnitte etwas verschoben werden.

Nun werden die Schulternähte innen gekürzt und der Halsausschnitt im Rückenteil angepasst, so dass er ungefähr zwischen dem Halsauschnitt des Longsleeves und des Lieblingskleidchens liegt.

Dann müsst ihr evtl. noch einen rückw. Beleg basteln und dann dürfte das passen :)

PASSFORM:
Der so entstandene Schnitt fällt gemütlich aus und sollte nicht “sicherheitshalber” eine Größe größer genäht werden.
Wenn es eine Tunika sein soll, reicht Größe 92 z.B. wunderbar für ein ca. 92cm großes und durchschnittlich dickes Kind. Ebenso bei dickerem Stoff, oder wenn es ein Kleidungsstück für “drüber” werden soll.
Wenn es eher ein dünneres und nicht so langes Shirt werden soll, kann man den Schnitt für dieses Kind sogar ein Größe kleiner, also in 86, nehmen und die Ärmel etwas verlängern.
Das selbe gilt für sehr schmale Kinder; dann darf aber auch die Saumlänge angepasst werden.



Wer nicht eh schon beide Schnitte hat, sich das Basteln nicht zutraut oder keine Lust dazu hat, kann aber natürlich auch gerne einfach direkt den Tunika-Schnitt erwerben ;D 
Bei diesem Schnitt ist allerdings keine Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung dabei, sondern nur eine einigermaßen ausführliche Textanleitung.
Ich hoffe, der Schnit gefällt euch und bin gespannt auf eure Modelle! :)

1 Kommentar:

  1. Sehr schöne Idee!
    Muss mich demnächst wohl mal ans Basteln machen, bzw. es versuchen ;-)
    Vielen Dank für die Anleitung!

    AntwortenLöschen