Penne für die Kinderküche

DSC03335.jpg
Farfalle und Lingiuni aus Filz kennt man ja – also mal sehen, ob man nicht auch Penne nähen kann?!
DSC03232.jpg
Nudelfarbenen Filz in gut 4cm breite Streifen schneiden, mittig falten und mit kurzem Geradstich knappkantig zusammennähen.

DSC03239.jpg
Die zusammengenähte Röhre dann wenden, z.B. mit einem Essstäbchen.

DSC03243.jpg
Die gewendete Filzröhre schräg in Stück schneiden - und fertig sind die Penne!  

Nun brauchen die Nudeln noch ein schönes Zuhause.
 DSC03144.jpg
Wir nähen uns also aus durchsichtiger Plastiktischdecke o.ä. eine passende Tüte und wenden sie.
Außerdem laden wir uns die tollen Nudeletiketten von Raumdinge herunter und drucken sie auf dickerem Papier aus.

DSC03283.jpg
Ein Nudeletikett falten wir und nähen es an der gewendeten Tüte fest.

Die Tüte ist allerdings noch etwas unförmig – daher kommt jetzt ein Trick:DSC03280.jpg
Die Kanten der Tüte mit dem Fön erhitzen (vorher an einem Materialrest ausprobieren!!)…

DSC03284.jpg
… und dann ganz schnell zusammenpressen (oder gar beschweren) und komplett abkühlen lassen.

DSC03294.jpg
Nun hat die Tüte Ecken wie sie sein sollen.

Vermutlich ginge das Formen der Ecken besser, bevor man die Tüte zusammennäht. Bei der fertig genähten Tüte weicht man beim Fönen nämlich doch recht schnell die vorher geformten Kanten wieder auf.

DSC03342.jpg
… und zum Schluss schnell noch ein paar Ravioli dazu, dann passt es auch mit dem Etikett :)


Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Idee...muss ich mir gleich merken für meine Maus, weil bald könnte das auch für sie interessant werden ;)
    Lg Miriam

    AntwortenLöschen
  2. wie genial!!!!! Das muss ich mir merken, vor allem die Nudeltüte ist super!

    AntwortenLöschen
  3. So eine niedliche Idee....
    Gefällt mir super gut.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine tolle Idee!!
    Vielleicht komme ich ja irgendwann noch dazu das nachzubasteln ;-)

    AntwortenLöschen